Zum Hauptinhalt springen

Portugals erste Filmdiva Milú mit 82 Jahren gestorben

Die Schauspielerin Milú, Portugals erste grosse Filmdiva, ist im Alter von 82 Jahren gestorben.

Sie erlag nach Presseberichten vom Donnerstag in Cascais bei Lissabon einer Lungenentzündung.

«Milú war ein grosser Star des Rundfunks, des Kinos und des Theaters», würdigte Staatspräsident Aníbal Cavaco Silva die Künstlerin. «Sie widmete ihr Leben den Künsten und der Kultur. Damit gewann sie die Liebe und den Respekt der Portugiesen.»

Milú, die mit bürgerlichem Namen Maria de Lurdes de Almeida Lemos hiess, hatte die Kinobesucher in den 40er und 50er Jahren mit ihrer Schönheit hingerissen. Sie erhielt mehrere Angebote aus Hollywood, scheute aber vor dem Sprung über den Atlantik zurück. «Ich hatte Angst, die Erwartungen nicht zu erfüllen», sagte sie.

Milú war zudem eine erfolgreiche Sängerin, die Lieder wie «A minha casinha» (Mein Häuschen) oder «Cantiga da rua» (Lied der Strasse) zu Evergreens machte.

SDA/rb

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch