Zum Hauptinhalt springen

Neuer Alienschleim gefällig?

Sony arbeitet nach übereinstimmenden Angaben amerikanischer Medien an einem vierten Teil der Kino-Komödie «Men in Black».

Eine Hollywood-Erfolgsstory: Die «Men in Black» um und mit Will Smith.
Eine Hollywood-Erfolgsstory: Die «Men in Black» um und mit Will Smith.

Laut «The Wrap» soll Oren Uziel («The Kitchen Sink») das Drehbuch verfassen. Einen Starttermin für «Men in Black 4» gibt es offenbar noch nicht, aber vor dem Sommer nächsten Jahres wird er kaum in die Kinos kommen. Unklar waren auch die Namen der möglichen Hauptdarsteller, allerdings dürften Will Smith und Tommy Lee Jones – wie bei den ersten drei Filmen – heisse Kandidaten sein.

Die «Männer in Schwarz» sind bei Verschwörungstheoretikern ein beliebtes Motiv für Agenten, die immer dann gesichtet werden, wenn die Regierung UFOs und Ausserirdische verbergen will. Der erste Film machte sich 1997 liebevoll darüber lustig und war ein Welterfolg. Während der zweite 2002 etwas hinter den Erwartungen blieb, war der dritte zehn Jahre später ein Abräumer. Der vor einem Jahr gestartete Film spielte weltweit mehr als 600 Millionen Dollar ein.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch