Zum Hauptinhalt springen

«Harry Potter»-Schauspieler Griffiths ist tot

Er mimte in den «Harry Potter»-Filmen den bösen Onkel Vernon: Der Brite Richard Griffiths ist nach einer Herzoperation gestorben. Er wurde 65 Jahre alt.

Spielte zuletzt an der Seite von Danny DeVito auf der Theaterbühne: Richard Griffiths bei der Verleihung der Tony Awards in New York. (Juni 2006)
Spielte zuletzt an der Seite von Danny DeVito auf der Theaterbühne: Richard Griffiths bei der Verleihung der Tony Awards in New York. (Juni 2006)
Reuters

Der britische Schauspieler Richard Griffiths, der in den «Harry Potter»-Filmen den bösen Onkel Vernon spielte, ist im Alter von 65 Jahren gestorben. Er starb am Donnerstag an Komplikationen nach einer Herzoperation, wie sein Agent Simon Beresford am Freitag mitteilte. Beresford würdigte Griffiths als «aussergewöhnlichen Mann und einen unserer besten und beliebtesten Schauspieler».

Daniel Radcliffe, der als Darsteller des Zauberlehrlings «Harry Potter» seinen Durchbruch schaffte, erinnerte an «zwei der wichtigsten Momente meiner Karriere», an denen Griffiths teilgehabt habe. So sei Griffiths nicht nur in seiner ersten Szene in der Rolle des Harry Potter dabei gewesen, sondern auch bei seinem Theaterdebüt – die Schauspieler traten 2007 gemeinsam im Stück «Equus» auf.

Ein grosser Name in Grossbritannien

Er sei stolz, Griffiths gekannt zu haben, sagte Radcliffe. «Jeder Raum, den er (Griffiths) betrat, wurde nur durch seine Anwesenheit doppelt so lustig und doppelt so clever.»

Griffiths wirkte in zahlreichen Filmen und Fernsehserien mit und galt als einer der bekanntesten Bühnenschauspieler Grossbritanniens. Für seine Rolle als Lehrer Hector im Theaterstück «The History Boys» erhielt er einen Tony Award. Seinen letzten grossen Theaterauftritt hatte Griffiths vergangenes Jahr in einer Inszenierung der Komödie «The Sunshine Boys», in der er an der Seite von Danny DeVito spielte.

Griffiths hinterlässt seine Frau, Heather Gibson.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch