Zum Hauptinhalt springen

Gut eingespielt

Vier der erfolgreichsten Filme überhaupt sind von 2015. Wie kommt das?

Geht es um Erfolg, gilt in Hollywood das William-Goldman-Prinzip. Es heisst «Niemand weiss irgendwas». Der Drehbuchautor prägte es Anfang der 80er-Jahre. Erfolg ist dabei nur ein anderes Wort für Einnahmen in Zahlen. Und dass keiner etwas weiss, bedeutet: Das Spiel bleibt riskant.

Nun scheint man in letzter Zeit mehr zu wissen. Und spielt ein weniger gefährliches Spiel: «Jurassic World» hat bis anhin 1,6 Milliarden Dollar eingenommen, hinter «Avatar» und «Titanic» ist der Film der dritterfolgreichste überhaupt. Unter den zehn lukrativsten Filmen der Geschichte sind drei weitere dieses Jahr ins Kino gekommen: «Fast and Furious 7», «Avengers: Age of Ultron» und der Trickfilm «Minions».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.