Zum Hauptinhalt springen

Engel landen in Rüeggisberg

The Angelcy ist der momentan angesagteste Musikexport Israels. Warum hat die Band gestern ihren hippiesken Soul Rüeggisberger Kindern vorgestellt?

Ein bisschen Feierlichkeit im Zweckbau: The Angelcy spielen ein Konzert auf dem Land. (Archiv)
Ein bisschen Feierlichkeit im Zweckbau: The Angelcy spielen ein Konzert auf dem Land. (Archiv)
Valérie Chételat

In der Turnhalle Ziegelacker spielen sich aussergewöhnliche Szenen ab. In einer Ecke kauert ein schmächtiger Mann und gibt wunderlich-nasale Töne von sich. Er scheint sich einzusingen. Der Abwart montiert noch schnell ein Plakat ab, das den kommenden Kongress einer lokalen Bank schmücken soll. Derweil werden Kabel verlegt, eiligst Boxen aufeinandergetürmt und Instrumente gestimmt. Nur draussen auf dem Pausenplatz herrscht Normalität, da spielen aufgekratzte Buben Fussball, die Mädchen lümmeln etwas abseits herum und tun Dinge, von dessen tieferem Zweck nur sie wissen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.