Zum Hauptinhalt springen

Ein Wochenende mit Romy Schneider

Am 23. September wäre Romy Schneider 70 Jahre alt geworden. Wir zeigen ihr Leben in Bildern und wie man das gesamte Wochenende mit ihr verbringen kann – vor dem Fernseher.

Leinwanddebüt mit 15: Götz George und Romy Schneider 1953 in «Wenn der weisse Flieder wieder blüht».
Leinwanddebüt mit 15: Götz George und Romy Schneider 1953 in «Wenn der weisse Flieder wieder blüht».
Keystone
Die junge Romy Schneider 1958 als Manuela im Film «Mädchen in Uniform».
Die junge Romy Schneider 1958 als Manuela im Film «Mädchen in Uniform».
Keystone
Warner Bros plant derzeit eine Kinoverfilmung ihres Lebens unter dem Titel «Eine Frau wie Romy». Die Dreharbeiten beginnen im Frühling 2009.
Warner Bros plant derzeit eine Kinoverfilmung ihres Lebens unter dem Titel «Eine Frau wie Romy». Die Dreharbeiten beginnen im Frühling 2009.
Keystone
1 / 9

«Sissi klebt wie Griessbrei an mir», sagte einst Romy Schneider (23.9. 1938 – 29.5.1982). Anlässlich ihres 70. Geburtstags gibt es unzählige Möglichkeiten, sie in anderen Rollen zu sehen. Das Romy-Schneider-TV-Programm fürs Wochenende:

Freitag, 19.9., 22.25 Uhr – 3sat (auch: 20.9., 02.25 Uhr – Hessen) «Le Train – Nur ein Hauch von Glück». F/I 1973. Pierre Granier-Deferre. 95 min. Kriegsromanze: Deutsche Jüdin verliebt sich auf der Flucht vor den Nazis.

Samstag, 20.9., 15.55 Uhr – 3sat (auch: 20.9., ORF 2 – 13.10 Uhr) «Mädchen in Uniform». BRD/F 1958. Géza von Radványi. Mit Lili Palmer – 95 min. Internatsdrama: Schülerin verliebt sich in ihre Erzieherin.

Samstag, 20.9., 20.15 Uhr – BR 3 «Die Deutschmeister». A 1955. Ernst Marischka. Mit Magda Schneider, Hans Moser – 100 min. Romanze um die Entstehung des berühmten Marsches.

Samstag, 20.9., 22.00 Uhr – BR 3 «Romy – Porträt eines Gesichts». BRD 1966. Doku - 60 min.

Samstag, 20.9., 23.00 Uhr – BR 3 «Die Dinge des Lebens»(Les choses de la vie). F/I/CH. Claude Sautet. Mit Michel Piccoli – 80 min. Sensibles Beziehungsdrama.

Samstag, 20.9., 23.00 Uhr– 3sat «Trio Infernal». BRD/I/F 1974. Francis Girod. Mit Michel Piccoli – 90 min. Schwarze Komödie: Anwalt benutzt seine Geliebte und deren Schwester um reiche Greise auszunehmen.

Samstag, 20.9., 00.00 Uhr – Hessen (auch: 27.9., 16 Uhr – 3sat) «Die Halbzarte». A 1958. Rolf Thiele. Mit Magda Schneider, Josef Meinrad – 85 min. Burleske: Junge Frau spielt einem amerikanischen Produzenten vor, sie wäre ein verdorbenes Mädchen.

Samstag, 20.9., 00.20 Uhr– BR 3 «César und Rosalie». F/BRD 1972. Claude Sautet. Mit Yves Montand – 105 min. Dreiecksgeschichte.

Sonntag, 21.9., 05.00 Uhr – Hessen (auch: 25.9.), «Gruppenbild mit Dame». BRD/F 1977. Alexander Petrovic. Mit Vadim Glowna – 90 min. Teils wirres Gesellschaftsdrama nach dem Roman von Heinrich Böll.

Sonntag, 21.9., 06.20 Uhr – MDR (auch: 21.9., 11.00 Uhr – SWR 3) «Christine». F/I 1958. Pierre Gaspard-Huit. Mit Alain Delon – 90 min. Liebesmelodram nach Arthur Schnitzlers Stück «Liebelei».

Sonntag, 21.9., 14.05 Uhr – ZDF «Ein Engel auf Erden». BRD/F 1959. Géza von Radványi. Mit Henri Vidal, Jean-Paul Belmondo – 85min. Fantasyromanze: Schutzengel bewahrt Rennfahrer vor einer unglücklichen Ehe.

Sonntag, 21.9., 14.10 Uhr – ORF 2 «Wenn der weisse Flieder wieder blüht». D 1953. Hans Deppe. Mit Magda Schneider, Willy Fritsch – 95 min. Heimatfilm.

Sonntag, 21.9., 20.40 Uhr – Arte «Die Spaziergängerin von Sans-Souci» (La passante du Sans-Souci). BRD/F 1982. Jacques Rouffio. Mit Michel Piccoli – 110 min. Drama: Max Baumstein, Präsident einer humanitären Organisation, erschiesst im Paris der 80er-Jahre einen südamerikanischen Diplomaten deutscher Abstammung. Der Prozess enthüllt ein Drama aus der Nazizeit.

Sonntag, 21.9., 22.30 Uhr – Arte (auch: 21.9., 23.00 Uhr – ORF 2 «Romy Schneider – Eine Frau in drei Noten». A 2008. Frederick Baker. Doku – 95 min Porträt der Schauspielerin, in dessen Vordergrund die Unterschiede zwischen Film und Realität, Mythos und Privatperson stehen.

Sonntag, 21.9., 00.35 Uhr – ORF 2 (auch: 22.9., 22.50 Uhr – MDR) «Der Swimmingpool» (La piscine). F/I 1968. Jacques Deray. Mit Jane Birkin, Alain Delon Psychodrama: Ein glücklicher Liebesurlaub in St. Tropez verwandelt sich durch zwei weitere Gäste für Jean-Paul und Marianne in einen Albtraum aus Eifersucht, Misstrauen und Verachtung.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch