Zum Hauptinhalt springen

Ein süsser Donnerschlag

Mit «Parvaneh» ist ein Schweizer Kurzfilm für den Oscar nominiert. Warum? Darüber zerbrechen sich die Macher gerade den Kopf.

Da fährt ja wieder ein Zug ins Dunkle, wie damals in Reto Caffis Diplomfilm «Auf der Strecke». Dieser halbstündige Kurzfilm wurde 2009 für den Oscar in der Kategorie «Bester Kurzspielfilm» nominiert, davor gewann er den Studenten-Oscar. Dasselbe erlebt nun die im Iran geborene Regisseurin Talkhon Hamzavi mit ihrem halbstündigen Abschlussfilm «Parvaneh»: Nach dem Studenten-Oscar folgte gestern die Nominierung für den «grossen» Academy Award.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.