Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Die Liebe gewinnt in Cannes

Sein Film «Liebe» wurde mit der Goldenen Palme ausgezeichnet: Regisseur Michael Haneke ist der grosse Gewinner des diesjährigen Festivals.
Erhielt den Grossen Preis der Jury: Regisseur Matteo Garrone für die Gesellschaftssatire «Reality».
Emilie Dequenne erhielt für den Film «A perdre la raison» in der Auswahl «Un Certain Regard» den Darstellerpreis.
1 / 8

Stille, beobachtende Bilder

Zwei Preise für Exorzismus-Drama

Zwei Schweizer Koproduktionen ausgezeichnet

SDA/rbi