Zum Hauptinhalt springen

Der Brückenmacher

Othmar Ammann, ein Zürcher ETH-Ingenieur, verstrebte ganz New York mit Brücken. Ein neuer Dokfilm zeichnet diese Leistung nach.

«Eine Hängebrücke ist ja nichts anderes als ein Wäscheseil, das man über zwei Pfosten legt», sagte Othmar Ammann über seine Arbeit: Die Bronx-Whitestone Bridge in New York.
«Eine Hängebrücke ist ja nichts anderes als ein Wäscheseil, das man über zwei Pfosten legt», sagte Othmar Ammann über seine Arbeit: Die Bronx-Whitestone Bridge in New York.
Patrick Lindenmaier
Zwei weitere von Ammanns sieben New Yorker Brücken: Die George Washington Bridge ...
Zwei weitere von Ammanns sieben New Yorker Brücken: Die George Washington Bridge ...
Patrick Lindenmaier
... und die Verrazano-Narrows Bridge.
... und die Verrazano-Narrows Bridge.
Patrick Lindenmaier
1 / 5

«Ich muss noch meinen Mädchen Gute Nacht wünschen», sagte er zum Spass, dabei war er ein ernster Mann. Mit den Mädchen meinte Othmar Ammann zwei seiner Brücken, die er vom Hochhaus in Manhattan sehen konnte, wo er mit seiner zweiten Frau nobel wohnte.

Im Nordwesten schwang sich die George-Washington-Brücke von der Insel hoch über den Hudson zum Festland von New Jersey, eine Hängebrücke ohne Mittelpfeiler. Elegante Konstruktion, filigranes Schweben. Dabei führt die Brücke den Auto- und Lastwagenverkehr 14-spurig und zweistöckig und 1067 Meter lang. Über 100 Millionen Fahrzeuge pro Jahr queren täglich die Brücke, ein Weltrekord.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.