Zum Hauptinhalt springen

Cool nach aussen, glühend nach innen

Tony Curtis ist im Alter von 85 Jahren gestorben. Der Frauenschwarm hatte einige der grössten Szenen der Filmgeschichte. Es folgten private Abstürze und berufliche Krisen.

Tony Curtis der Frauenschwarm: Er wurde gezielt als «Eye Candy »eingesetzt.
Tony Curtis der Frauenschwarm: Er wurde gezielt als «Eye Candy »eingesetzt.
Reuters

Für die Stars seiner Generation gibt es zwei gegensätzliche Tonlagen, mit der man sie zu Grabe tragen kann. Die eine ist die Generalsbeerdigung: Man zählt ihre unzähligen Verdienste auf und schwelgt in den alten Erfolgen. Die andere ist das bittersüsse Resümee: Zur Trauer über den Tod kommt das Bedauern hinzu, dass da etwas unerfüllt geblieben ist. Im Fall von Tony Curtis kann man sich frei entschieden. Einerseits hat er in gleich zwei der berühmtesten Filme aller Zeiten mitgespielt, in Stanley Kubricks «Spartacus» und in Billy Wilders «Some Like It Hot». Und sowohl sein «Ich bin Spartacus» bei Kubrick als auch seine Travestie in Wilders Komödie gehören zu den unvergesslichsten Szenen, die das Kino je geschaffen hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.