Jörg-Ewald Dähler ist gestorben

Die Berner Musikszene hat am Samstag einen ihrer Pioniere verloren.

Das Berner Musikleben verdankt ihm wichtige Impulse: Musiker Jörg Ewald Dähler ist 85-jährig gestorben.

Das Berner Musikleben verdankt ihm wichtige Impulse: Musiker Jörg Ewald Dähler ist 85-jährig gestorben.

(Bild: Susanne Keller)

Der bekannte Berner Cembalist, Dirigent und Komponist Jörg Ewald Dähler ist tot. Er wurde 85 Jahre alt. Wie seine Familie mitteilt, ist er am Samstag nach langjähriger Krankheit friedlich eingeschlafen.

Die Berner Musikszene hat Dähler, einem Urgestein der Berner Barockszene, vieles zu verdanken. Der langjährige künstlerische Leiter des Berner Kammerchors (1974 bis 2011) war in jeder Hinsicht ein beflügelnder und innovativer Geist. Seine jährlichen Konzertaufführungen im Berner Münster wurden für viele ein Fixpunkt in der Agenda.

Der engagierte und tiefgründige Musiker bereicherte und prägte eine ganze Ära durch seine künstlerische Arbeit. So leitete er etwa von 1965 bis 1998 auch die viel beachteten und von ihm gegründeten Konzerte im Berner Rathaus. Dähler, der für seine Tätigkeit nicht nur den Kulturpreis des Kantons Bern und die Medaille der Burgergemeinde erhielt, war auch als Gastdirigent und Solist in Europa und Asien ein gerne gesehener Gast.

Eine ausführliche Würdigung folgt.

DerBund.ch/Newsnet

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt