Zum Hauptinhalt springen

Im Käfig aus Eis und Schnee

Dreierseilschaft am Berg: Der Berner Peter Weibel legt mit «Schneewand» eine Erzählung von existenzieller Wucht vor.

Der Autor Peter Weibel ist selbst ein passionierter Berggänger.
Der Autor Peter Weibel ist selbst ein passionierter Berggänger.
Franziska Rothenbühler

«Der Schnee kam über Nacht. Er kam gewaltsam, wie ein Überfall, er fiel so dicht, dass am Morgen beides unmöglich blieb: Bleiben und gehen.» Dieser Wetter-Umsturz markiert der Anfang und gleichzeitig die Ausgangslage in der Erzählung «Schneewand» des Berner Arztes und Autors Peter Weibel. Was folgt, ist eine zehn­tägige Grenzerfahrung zwischen Leben und Tod.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.