Glocken im Opiumrausch

Was haben Kirchenglocken in einem Sinfonieorchester zu suchen und wo beschafft man sie? Das Berner Symphonieorchester hat das Problem gelöst.

Wehe, wenn die schwingen: Die zwei Kirchenglocken des BSO.

Wehe, wenn die schwingen: Die zwei Kirchenglocken des BSO.

(Bild: Adrian Moser)

Das heilige Bimbam von Kirchenglocken gehört zur Tonspur des Alltags. Auch für jene, die nichts mit Kirche am Hut haben. Das Geläut kann beruhigen oder nerven. Kalt lässt es niemanden. Den Pragmatiker stimmt es gar optimistisch: Für ihn bedeutet Glockengeläut am Mittag: «Es gibt Essen», am Samstagabend: «Morgen kann ich ausschlafen.» Unter der Woche kündet Kirchengeläut eine Beerdigung an, dass zwei sich trauen oder ein Jubilar seinen Hundertsten feiert. Das soll nämlich in Burgdorf der Brauch sein. So weit, so gut.

DerBund.ch/Newsnet

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt