Zum Hauptinhalt springen

Finger weg vom Zahlenlotto!

Am Mittwoch gibt es 64,3 Millionen Franken zu gewinnen. Falls Sie noch keinen Lottozettel haben: Belassen Sie es dabei. Der brüske Reichtum bringt Unglück.

«Einmal Millionär und zurück»: Werner Bruni (1936–2014) daheim in Spiez.
«Einmal Millionär und zurück»: Werner Bruni (1936–2014) daheim in Spiez.
Archiv: vch

Werner Bruni war Hilfsarbeiter. Als er 1979 im Lotto 1,7 Millionen Franken gewann, sagte er das nur einem Menschen: dem Chef. Bruni träumte, wie er sagte, von einem «Hüsli mit Gärtchen». Der Chef verkaufte ihm einen 1,9-Millionen-Mietwohnungsblock mit angeblich garantierter Rendite. Bruni war sofort verschuldet. Die Verwaltung der Immobilie überforderte ihn. Am Ende war sein Geld weg. Die Frau auch.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.