Zum Hauptinhalt springen

Wenn die Sängerin über den Streber herfällt

Unser heutiger Kurzfilm lief als Vorfilm des Oscar-prämierten Streifens «The Artist» in den Kinos. Er handelt von einem ziemlich pikanten Rencontre.

Alles dabei: hektisches Geklimper und hektisches Hin-und-Her-Eilen, als wäre die Kamera von 1913, dramatische Texttafeln und dramatische Gesten. Stefan Eichenberger imitiert in «Salty Times» en détail die Stummfilme alter Zeit. Dass solche Imitationen heute auf verblüffendes Interesse stossen, zeigte «The Artist», der 2011 zum grossen Kino-Erfolg avancierte. «Salty Times» lief damals in der Schweiz als Vorfilm des Streifens, der ein Jahr später mit dem Oscar prämiert wurde.

Der Film handelt von einem streberhaft-schüchternen Handlungsreisenden, der ein Hotel aufsucht – und dort von einer lasziven Sängerin deftig bezirzt wird. Doch das hat, zum Leidwesen des Salzstreuerverkäufers, keine amourösen Gründe, sondern ist kalte Kalkulation.

Eichenberger hat Philosophie an der Universität Fribourg und Filmrealisation an der Zürcher Hochschule der Künste studiert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch