Was damals im Oval Office wirklich geschah

Das nächste Kapitel der US-Fernsehserie «American Crime Story» wirft einen Blick auf das Amtsenthebungsverfahren gegen Bill Clinton. Monica Lewinsky wird Produzentin des Projektes.

Bill Clintons und Monica Lewinskys Affäre wird als True-Crime-Story aufgerollt.

Bill Clintons und Monica Lewinskys Affäre wird als True-Crime-Story aufgerollt.

Die Lewinsky-Affäre hätte Clinton in den 90er Jahren beinahe sein Amt gekostet. Der US-Präsident hatte die sexuelle Beziehung zu der Praktikantin zunächst abgestritten, dann aber 1998 zugegeben. Das führte zu einem Amtsenthebungsverfahren, das schliesslich im US-Senat scheiterte. Auch Lewinsky hatte die Affäre zunächst geleugnet, sie später aber zugegeben.

Die Miniserie basiert auf dem Buch «A Vast Conspiracy: The Real Story of the Sex Scandal That Nearly Brought Down a President» von Jeffrey Toobin. Sie soll am 27. September 2020, wenige Wochen vor der Präsidentschaftswahl, ausgestrahlt werden.

In der ersten Staffel der Serie wurde der Fall des ehemaligen Footballstars O. J. Simpson behandelt, dem die Ermordung seiner Ehefrau vorgeworfen worden war, in der zweiten Staffel ging es um die Ermordung des Modedesigners Gianni Versace.

phz/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt