Zum Hauptinhalt springen

TV-Kritik: Der grösste Schmuggler ist ein Schweizer Banker

Kann niemand dem Geruch des Geldes widerstehen? Nein, sagte uns der gestrige «Tatort». Leider wurde die Frage nach der Moral von schlechten Witzen abgeklemmt. Und von Schweizer Klischees – bis es schmerzte.

Die Kommissare Klara Blum und Kai Perlmann befragen den Chef der Zollstation, dessen Vorzeigebeamter ermordet worden ist. Warum bloss?
Die Kommissare Klara Blum und Kai Perlmann befragen den Chef der Zollstation, dessen Vorzeigebeamter ermordet worden ist. Warum bloss?
DasErste.de
Die Zollbeamtin Marie Schreiber versucht, Klara Blum bei der Aufklärung des Mordes zu helfen. Erst mit der Zeit gibt sie zu, dass sie eine Beziehung mit dem Mordopfer hatte.
Die Zollbeamtin Marie Schreiber versucht, Klara Blum bei der Aufklärung des Mordes zu helfen. Erst mit der Zeit gibt sie zu, dass sie eine Beziehung mit dem Mordopfer hatte.
DasErste.de
Die beiden Kommissare sichten die Fotos, die der ermordete Zollbeamte von der Zollstation gemacht hat. Warum beobachtete und fotografierte er heimlich seine Kollegen?
Die beiden Kommissare sichten die Fotos, die der ermordete Zollbeamte von der Zollstation gemacht hat. Warum beobachtete und fotografierte er heimlich seine Kollegen?
DasErste.de
1 / 7

Gibt es denn eigentlich noch ehrliche Orte mit ehrlichen Menschen auf dieser Welt? Falls ja, ist dieser Ort bestimmt nicht in der Nähe einer Zollstation zu finden. Hier werden täglich Tausende von Euros über die Grenze geschafft, um sie auf eine Schweizer Bank zu bringen, andere schmuggeln Drogen oder andere heisse Waren, manche auch einfach nur die zollpflichtigen Wochenendeinkäufe aus Deutschland. Ein glaubwürdiges Milieu, mit dem sich die «Tatort»-Folge «Schmuggler» befasst.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.