Zum Hauptinhalt springen

TV-Kritik: «De Cheib het uhuere Power»

«Mein Name ist Schudel, René Schudel, und ich bin auf der Suche nach Rohstoff für meine Küche», leitet der Koch seine Sendung ein und fährt zu einem Bauernhof in Belp. Es ist anscheinend 6 Uhr 37 bei 16 Grad.
Ja, das ist ein Koch. Der 34-jährige René Schudel führt ein eigenes Restaurant und erhielt 2009 13 Gault-Millau-Punkte.
Scheinbar ist es lecker. Die Marktstandarbeiter schwärmen.
1 / 12

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.