Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Fernsehfilmpreis für «Hunkeler»

Die Produktionsfirma Snakefilm GmbH des Zürcher Regisseurs Markus Fischer gewinnt den Schweizer Fernsehfilmpreis. Den hat Fischer dem Kommissar Peter Hunkeler zu verdanken.

Der «Schweizer Fernsehfilmpreis» könnte für den «Marmorera»-Regisseur Markus Fischer (Mitte mit der «Marmorera»-Crew mit Anatole Taubman) erst der Anfang sein. Diesen hat er zwar...
Der «Schweizer Fernsehfilmpreis» könnte für den «Marmorera»-Regisseur Markus Fischer (Mitte mit der «Marmorera»-Crew mit Anatole Taubman) erst der Anfang sein. Diesen hat er zwar...
Snakefilm GmbH
1 / 1

Es könnte nicht die einzige Auszeichung für Markus Fischer und seine Snakefilm Gmbh sein, die Produktionfirma von «Marmorera». Fischers neuer Film, «Silberkiesel - Hunkeler tritt ab», der am Freitag Premiere feierte, ist in Solothurn für den Prix du Public nominiert. Dies ist Fischers dritte «Hunkeler»-Verfilmung nach «Tod einer Ärztin», «Hunkeler macht Sachen». «Hunkeler und der Fall Livius» wurde von Stefan Jäger gedreht.

Die Jury lobte die gelungene Kombination «aus handwerklich überzeugender Unterhaltung mit einer nuancierten Darstellung von Geschichte, Ethik und aktuellen Auseinandersetzungen im Dreiländereck», wie die Preisstifterin, die Verwertungsgesellschaft Swissperform, am Freitag mitteilte.

Der Schweizer Fernsehfilmpreis besteht seit 2001 und wird 2011 erstmals im Rahmen der Solothurner Filmtage verliehen.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch