Letterman gibt mit Obama Comeback auf Netflix

Drei Jahre ist es her, seit sich Late-Night-Moderator David Letterman vom TV verabschiedet hat. Nun gibt er auf Netflix sein Comeback – mit Gast Barack Obama.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Knapp drei Jahre nach seinem Rückzug als Late-Night-Moderator feiert David Letterman sein Comeback als Talkmaster. Bereits am kommenden Freitag wird Letterman mit einer eigenen Show auf Netflix zu sehen sein.

Dies teilte der Streamingdienst am Freitag auf dem Kurzbotschaftendienst Twitter mit. Erster Gast wird demnach Ex-Präsident Barack Obama.

Unter dem Titel «My Next Guest Needs no Introduction» («Mein nächster Gast muss nicht vorgestellt werden») wird der 70-Jährige insgesamt sechs Stargäste zu sich einladen, einen pro Monat. Zu ihnen zählen unter anderem Hollywoodstar George Clooney, Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai sowie der Rapper Jay-Z.

Letterman-Trailer. (Video: Youtube/Netflix

Nach über drei Jahrzehnten hatte Letterman im Mai 2015 seine Karriere als Moderator von Late-Night-Shows beendet. Fast 14 Millionen Menschen sahen damals seine letzte «Late Show» bei CBS. Seitdem hatte der zehnfache Emmy-Preisträger nur noch kurze Auftritte im US-Fernsehen. (chk/sda)

Erstellt: 06.01.2018, 04:00 Uhr

Artikel zum Thema

Er soll in Lettermans Fussstapfen treten

Noch bis 2015 will der amerikaner David Letterman seine Talkshow moderieren. Seine Nachfolge übernimmt dann Stephen Colbert – im US-Fernsehen eine bekannte Nummer. Mehr...

Letterman geht in Rente – wer übernimmt?

Kultur David Letterman will seine «Late-Show» aufgeben. Unter den potenziellen Nachfolgern befindet sich auch ein Star der Sendung «How I Met Your Mother». Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

KulturStattBern Sie isch hie

Mamablog Wohin mit meiner Wut?

Werbung

Urban und trendy?

Mal im Selbstversuch, mal beim Ortstermin. Oft mit Nachgeschmack. Immer allumfassend.

Die Welt in Bildern

Sie kann gar nicht gross genug sein: Beobachtet von Schaulustigen, reitet ein Surfer vor der Küste von Nazaré, Portugal, auf einer Monsterwelle. (18. Januar 2018)
(Bild: Armando Franca/AP) Mehr...