Zum Hauptinhalt springen

«Es ist die Spur hinter der Blutspur»

Axel Petermann ist Deutschlands bekanntester Profiler. Ihm ist kein menschlicher Abgrund fremd. Die «Tatort»-Folge vom letzten Sonntag war nicht Fiktion, sondern ein Fall, den er bearbeitet hat.

«Der Tatort lügt nicht»: Fallanalytiker Axel Petermann.
«Der Tatort lügt nicht»: Fallanalytiker Axel Petermann.
PD

Sie schreiben in Ihrem Buch: «Nirgends ist man dem Täter und seinem Denken näher als am Tatort.» Als Fallanalytiker lesen Sie aus dem, was Sie dort vorfinden. Was lesen Sie da zum Beispiel? Ein Täter trifft ganz viele Entscheidungen, auch schon bevor er überhaupt etwas getan hat. Er überlegt sich, wann und wo das Verbrechen stattfinden soll, welche Waffe er benutzen will, wer das Opfer sein wird. All diese Entscheidungen finden wir als Spuren am Tatort.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.