Zum Hauptinhalt springen

Dieses Internet war böse

Die Münchner «Tatort»-Kommissare begaben sich auf Terra incognita.

Tiefe Trauer und pubertäre Verwirrung: Hanna am Grab ihres Freundes.
Tiefe Trauer und pubertäre Verwirrung: Hanna am Grab ihres Freundes.
ARD
Wissen nicht, wie ihnen geschieht: Das Ehepaar Kiener bei der Obduktion.
Wissen nicht, wie ihnen geschieht: Das Ehepaar Kiener bei der Obduktion.
ARD
Fördert Brisantes zutage: Kalli Hammermann.
Fördert Brisantes zutage: Kalli Hammermann.
ARD
1 / 4

In unserer digitalen Zeit findet eine dramatische Kompetenzverschiebung statt, und dieser «Tatort» gab ein Anschauungsbeispiel. Teenager bastelten Portale, knipsten Fotos, drehten Filme und luden das Ganze ins Web, das ihnen eine selbstverständliche Spielwiese war. Aber sie verhielten sich eben auch, wie Teenager sich seit je verhalten: naiv und zugleich gefallsüchtig, immun gegenüber den Warnungen und Ängsten der Erwachsenen. Und so schweiften sie leider arglos und schrecklicherweise auch in die Schattenwelt des Webs, wo Perverse lauern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.