Eizelle on Ice

Laut «Mundart»-Kolumnistin Sarah Elena Müller können junge Frauen wirklich alles haben. Gefrorenen Eizellen sei dank.

hero image

Alles zu miner Ziit, seit sich die jungi, bruefstätigi Frau, wo au e ufklärti und emanzipierti Frau isch, und glichzitig e Frau mit Uterus und Zyklus, e extrem vielsitigi Frau, mit Ghalt und Huushalt, Unterhalt, ohni Halt voll unterwegs in ihrer individuelle Biografie, ungebremst und facetteriich.

Alles zu miner Ziit, seit die jungi Frau sich also und sprützt sich beherzt die täglichi Dosis Follitropin id Gsässmuskulatur. Selbstinjektion vo Sexualhormon gemäss Protokoll. En grosse Schritt. Ihri Arbeitgeberin het sie bi dem grosse Schritt mit vorhergehender grosser Entscheidig natürlich unterstützt. Die jungi Frau söll sich nöd vo ihrem biologische Fahrplan in überstürzti Entscheidige oder gar Kurzschlussschwangerschafte la triibe. Besser de Werdegang voraatriibe. Besser zemme entscheide, Arbeitgeberin und Arbeitnehmerin.

Alles zu siner Ziit? Nicht mehr! Das isch ja quasi Zuefall. De Zuefall isch z unsicher für de Arbeitsmarkt. Mume sich absichere. Versicherige sind immer e gueti Lösig für Unsicherheite. Und e gebärfähigi, bruefstätigi Frau bedütet in sich es Risiko. D Arbeitnehmerin isch sich bewusst, dass me mit em Mensch d Natur immer no mit unter Vertrag nimmt. Und d Natur chan, mues nöd, aber chan mit de doch eher unnatürliche Arbeitswelt in Konflikt grate.

Zu früenere Ziite het Frau und ihre Partner de Konflikt müesse in sich und ganz privat usträge. Hüt gits e Eizellebank, wo mer sini junge, frische Eizelle chan konserviere, bis mer sich hett satt gloset ade Burnout-Gschichtli vo sine Mitarbeiter und sich endlich am Wellnessprogramm Mueterschaft möcht unterzieh.

Nach de Hormontherapie zur Follikelstimulation werdet je nach Alter vo de Klientin zeh bis zwänzg Eizelle operativ entnoo und schockgfrore. So wird d Vitalität vode Eizelle erhalte. So wird au d Vitalität vode Klientinne guet erhalte. Oft zeiget Arbeitnehmerinne mit Kinderwunsch im Arbeitsalltag ab eme gwüsse Alter e reduzierti Vitalität, dem chamer jetzt mittels Kryokonservierig entgegewirke. Das schwelende Risiko, die unfassbar gemeini Ungliichheit vode Biologie, die wogendi Ambivalenz, ich chan Ihne versichere, seit de Fruchtbarkeitsberater und Ovarieflüsterer zu sinere Klientin, Sie hend vorgsorget. Und er fahrt freudig mitem Ultraschallgerät über de vo riife Follikel ufdunseni Unterliib, d Hormoninjektione hend guet agschlage, es isch Ernteziit.

Alles zu Ihrer Ziit, verspricht de Ovarieflüsterer de junge, ambitionierte Frau nach de Kurznarkose. Die iigfroreni Ziit, gueti Frau, het zwar ihre Priis, aber jetzt mal unter ois – nöd nur Fraue mit medizinische Risike hend es Recht uf die Sicherheit. Alli Fraue sölled sich ebe das Recht chönne chaufe. Es wär en Jammer, wenn de Markt sich ihne nöd chönnt öffne. Und ob ihri Arbeitgeberin für die Prozedur i oisere Klinik uufchunnt oder sie selber, das isch ja dene gfrorene Eizelle egal, gellen Sie. Moralisch verwerflich isch höchstens, die Prozedur nöd uf sich z näh. Denn mues denn würklich niemer me umeschreie vowege Vaterschaftsurlaub. Selbst ist die Frau!

Dank de Eizellevorsorg, also Zuekunftsaalag chan die bruefstätigi Frau jetzt beides haa. Druck und Stress im Bruef und Druck und Stress als Kindsmutter. Und zwar nöd wie bisher müehselig parallel praktiziert, sondern ganz übersichtlich chronologisch nachenand. So viel soziali Hitzewallige kaltgstellt. Und wenn sie denn ihre Traumpartner zum optimale Ziitpunkt für die optimali Nachwuchsproduktion in der optimale finanzielle Situation trifft, wird er sis Ejakulat unter hygienische Umständ bereitstelle. Und falls es mitem Transfer vo de hochversicherete Embryone sött Problem gäh und d Ziit vode natürliche Fruchtbarkeit scho im Risikobereich isch versandet, hett das Paar ja immerno e brueflichi Laufbahn zum sich Verwürkliche.

Der Bund

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt