Zum Hauptinhalt springen

Eine Idee macht sich ein Gewissen

Wie geht es dir, Europa? Der Berner Regisseur Felix Tissi ergründet diese Frage in seinem Essayfilm «Gottlos Abendland» – und macht dafür einen Kontinent zur Frau.

Grau grundiert ist die Seelenlage der Alten Welt: Jedenfalls erscheint sie so in Felix Tissis «Gottlos Abendland».
Grau grundiert ist die Seelenlage der Alten Welt: Jedenfalls erscheint sie so in Felix Tissis «Gottlos Abendland».
zvg

Europa trägt Stöckelschuhe und ein Glitzerkleid. Sie sieht jung aus und schön, doch es ging ihr auch schon besser. Damals etwa, als all die Triumphbögen und Siegessäulen entstanden, die heute noch von einer gloriosen Vergangenheit zeugen. Oder als sie einst ihre Schiffe selbstbewusst ins Ungewisse schickte; heute fürchtet sie sich vor ein paar Schlauchbooten an ihren Küsten. Mutlos sei sie geworden und müde, sagt Europa. Trotz ihres Reichtums, trotz ihrer Geschichte. Ihr Therapeut spreche von einem Burn-out.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.