ABO+

Ein entspanntes Trio, das Massstäbe setzt

Bänz Oester, Hans Feigenwinter und Norbert Pfammatter geben am Be-Jazz-Winterfestival ein Comeback. (Fr, 17. Januar)

«Wir proben nicht, wir sortieren aus»: Bänz Oester, Hans Feigenwinter und Norbert Pfammatter (v.l.).

«Wir proben nicht, wir sortieren aus»: Bänz Oester, Hans Feigenwinter und Norbert Pfammatter (v.l.).

(Bild: Claudio de Capitani)

In einer Zeit, in der die Mehrheit der Jazz-Piano-Trios Stücke spielt, die wie eine Mischung aus Mehldau und Radiohead klingen, gerät das klassische Standards-Repertoire immer mehr ins Hintertreffen. Dass in diesem Repertoire, das sich aus Broadway-Songs und dem Jazzkanon speist, aber immer noch ein enormes Potenzial schlummert, haben Hans Feigenwinter, Bänz Oester und Norbert Pfammatter nicht erst gestern entdeckt.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...