Zum Hauptinhalt springen

Väterchens Zettelwissen

Fundstücke aus dem Schweizerischen Literaturarchiv.

Gesammeltes Wissen von «Affekte» bis «Zivilisation»: Robert Saitschicks Karteikästen.
Gesammeltes Wissen von «Affekte» bis «Zivilisation»: Robert Saitschicks Karteikästen.
Simon Schmid

Unter den letzten Archivboxen des «Nachlasses Robert Saitschick» im Schweizerischen Literaturarchiv in Bern befinden sich vier äusserlich unscheinbare, massgefertigte Sonderformat-Schachteln.

Darin lagert ein Zettelkasten, der gegen 10'000 einzelne Zettel umfasst. Registerkarten ordnen die Informationen nach Namen von Autoren und Gelehrten sowie zu gesellschaftspolitischen Themenschwerpunkten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.