ABO+

Tanz in Bern: Abend der Superfrauen

Gothic-Bräute, Glamrock-Helden und philippinische Showgirls: Am Festival Tanz in Bern rückt die Tanzkunst in die Nähe des Entertainments. Und das ist ganz fantastisch.

Perfektes Pop-Gejaule: «Filipino Superwoman Band» der Choreografin Eisa Jocson.

Perfektes Pop-Gejaule: «Filipino Superwoman Band» der Choreografin Eisa Jocson.

(Bild: zvg)

Lena Rittmeyer@LaRittmeyer

Tanz? Dort fegen doch immer diese unwirklich athletischen Körper über die Bühne, diese sehnigen Muskelpakete, die vor allem im Dienste des Choreografen stehen. Ganz anders die Rolle des Tänzers beziehungsweise der Tänzerin, der wir am Festival Tanz in Bern begegnen: Keine Hochleistungsballerinen sind hier anzutreffen, sondern bemerkenswerte Entertainerinnen und Performer, die mitunter sogar recht eindrucksvolle Singstimmen unter Beweis stellen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt