Zum Hauptinhalt springen

Stadt der 90 Chöre

Warum singen Hausfrauen, Hebammen, Arbeiter, Schwule oder Lehrer in ihrer Freizeit in einem Chor? Die baskische Musikwissenschaftlerin Cristina Urchueguia hat Berns Chorleben untersucht.

1926 rollt der Cäcilienverein (heute Oratorienchor Bern) an das internationale Sängerfest nach Paris.
1926 rollt der Cäcilienverein (heute Oratorienchor Bern) an das internationale Sängerfest nach Paris.
zvg
Der Oratorienchor heute.
Der Oratorienchor heute.
zvg
Sängerinnen und Sänger gemischt: Chor im Breitsch 2011.
Sängerinnen und Sänger gemischt: Chor im Breitsch 2011.
zvg
1 / 6

Berns Chorleben zu untersuchen, klingt nicht gerade aufregend. Da täuschen Sie sich! Gerade im Chorleben bildet sich die soziale und musikalische Geschichte eines Ortes aus einer sehr menschennahen Perspektive ab. Das ist sehr spannend.

Und exotisch - jedenfalls für Sie: Als gebürtige Baskin sind Sie erst seit zwei Jahren in Bern. Stimmt. Bern ist für mich noch eine neue Stadt. Die Forschungsaufgabe bot eine perfekte Möglichkeit, in die Eigenheiten Berns einzutauchen und die Stadt besser kennen zu lernen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.