ABO+

Der Robin Hood der Mieter

Menschen mit wenig Geld werden aus den Städten gedrängt. Ein junger Berliner Baustadtrat greift zu radikalen Methoden.

Er will die Stadt zurückkaufen: Florian Schmidt, Baustadtrat von Friedrichshain-Kreuzberg. Foto: Karsten Thielker

Er will die Stadt zurückkaufen: Florian Schmidt, Baustadtrat von Friedrichshain-Kreuzberg. Foto: Karsten Thielker

Dominique Eigenmann@eigenmannberlin

Karikaturisten zeichnen ihn als heiligen Georg, der dem Spekulantendrachen den Speer ins Maul stösst. Medien nennen ihn «Robin Hood der Mieter», weil er den «bösen Investoren» Häuser entreisst und den «guten Bewohnern» zurückgibt.

Dafür, dass ihm der Ruf des Rebellen weit vorauseilt, sieht Florian Schmidt recht bieder aus. Pullover über einem Hemd, Brille, empfindsames Gesicht, die rotblonden Haare und der Bart vielleicht ein wenig strubbeliger, als man es von einem Amtsträger erwartet.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt