Zum Hauptinhalt springen

Selbstfahrende Milchkästen

«Wahrheit»-Kolumnist Daniel di Falco sinniert über Automatenautos.

Können wir uns die Demokratie noch leisten? Gleich nach dem Wahlsonntag hat eine Leserin für den Rückzug der Konkurrenz plädiert, also für eine stille Wahl ins Stadtpräsidium: «Jeder würde Grösse zeigen, und es könnte sehr viel Geld gespart werden.»

Kann man sich überlegen. Aber dann müssten eigentlich alle Mandate darauf geprüft werden, ob sie nicht kosten­bewusster besetzt werden könnten. Es würde dann zum Beispiel eng für die Esseiva-Schwestern, also Vivianne (bisher) und Claudine (neu). Sie sitzen nun zu zweit für die FDP im Stadtrat, und «wir ergänzen uns perfekt», so Esseiva (neu) am Dienstag im «Bund»: «Meine Schwester hat ein gutes Gespür für Zahlen, ich für Worte.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.