New-York-Stipendien für Tänzerin Anna Huber und Rapper Greis

Die Tänzerin Anna Huber und der Rapper Greis erhalten je ein New-York-Stipendium der Stadt Bern.

Sie gehen nach New York: Anna Huber und Greis erhalten das New-York-Stipendium der Stadt Bern.

Sie gehen nach New York: Anna Huber und Greis erhalten das New-York-Stipendium der Stadt Bern.

(Bild: Franziska Scheidegger (Archiv) / zvg)

Es geht ab über den grossen Teich für die Berner Tänzerin und Choreografin Anna Huber und Rapper Greis. Sie erhalten je ein New-York-Stipendium der Stadt Bern. Von Februar bis Juli 2014 werden sie im East Village wohnen und arbeiten, wie die Präsidialdirektion am Freitag mitteilte.

57 Berner Kulturschaffende aus allen Sparten bewarben sich um ein Aufenthaltsstipendium in New York. Ab nächstem Jahr werden erstmals zwei solche Stipendien vergeben, für einen Parterre-Raum und eine Wohnung im gleichen Haus im East Village. Das Stipendium ist dotiert mit 18'000 Franken für Reise- und Aufenthaltskosten.

Die 48-jährige Anna Huber gilt als international profilierte Tänzerin und Choreografin. 2002 erhielt sie den Hans-Reinhart-Ring, 2010 wurde sie mit dem Schweizer Tanz- und Choreografiepreis ausgezeichnet.

Der 35-jährige Greis – mit bürgerlichem Namen Grégoire Vuilleumier – findet mit seinen französisch und berndeutsch gerappten Alben schweizweit grosse Beachtung. Bereits dreimal erhielt er den Swiss Hip Hop Music Award als bester Solokünstler, 2010 zeichnete ihn MTV als besten Schweizer Künstler aus.

hjo/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt