Zum Hauptinhalt springen

Kurt Zurfluh: «Ruedi Rymann lebte den Schacher Seppli»

Am Mittwoch ist Ruedi Rymann verstorben. Redaktion Tamedia sprach mit TV-Moderator Kurt Zurfluh über den Sympathieträger der Volksmusik.

Was zeichnete Ruedi Rymann aus? Er berührte das Publikum mit seiner offenherzigen, liebenswürdigen Art. Ruedi fand so den Kontakt zu allen Menschen, ob einfach oder bekannt. Sogar zu Bundesräten pflegte er Kontakte. Dabei blieb er stets der einfache Schweizer. Trat er im Ausland auf, plagte ihn schnell das Heimweh.

Was war seine Stellung innerhalb der Volksmusikgemeinde? In erster Linie war er ein riesiger Sympathieträger für die Volksmusik. Und natürlich ein grossartiger Jodler und Jodel-Komponist. Ironischerweise ist der «Schacher Seppli» ja gar kein klassisches Jodellied, sondern ein Volkslied. Schwierigkeiten hatte Ruedi deshalb bei anderen Jodlern nie, denn sie wussten, dass er ein ausgezeichneter Jodler war.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.