Zum Hauptinhalt springen

Kochen ist Zauberei

Genauso wie die französischen Impressionisten jahrhundertealte Traditionen auf den Kopf stellten, sprengt die Molekularküche die Grenzen der kulinarischen Welt. Ein sechsteiliger Buchband zeigt wie.

Sieht aus wie ein Seepferdchen, ist aber Orangenzucker.
Sieht aus wie ein Seepferdchen, ist aber Orangenzucker.
Taschen Verlag
Eine Pyramide aus Essbarem.
Eine Pyramide aus Essbarem.
modernistcuisine.com
...ist gleichzeitig das Cover eines der Bücher in der Sammlung.
...ist gleichzeitig das Cover eines der Bücher in der Sammlung.
Taschen Verlag
1 / 11

Wenn Wissenschaft und Kochen aufeinandertreffen, ist Molekularküche auf dem Programm. Die drei Kulinarik-Experten Dr. Nathan Myhrvold, Chris Young und Maxime Bilet haben ihre Zubereitungsmethoden nun auf 2440 Seiten – oder in sechs Bildbänden – festgehalten. Bei ihnen mutet das Kochen manchmal an wie Zauberei.

Mit unappetitlich klingenden Utensilien wie Wasserbad, Homogenisator oder Zentrifuge und Zutaten wie Hydrokolloiden, Emulgatoren oder Enzymen entwickeln die drei Autoren neue Aromen und Texturen. Tausende von Bildern, Grafiken und Anleitungen sollen auch Amateuren helfen, selber zu zaubernden Köchen zu werden. Wer lieber nur mit den Augen essen möchte, wird auch satt. Mal sind Mikroskopaufnahmen von Fleischfasern zu sehen, mal ein Kochtopf im Querschnitt, mal farbig leuchtendes Gemüse in der dunklen Erde.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch