Zum Hauptinhalt springen

Killersteil und blutrot

Christian Louboutin schuf den Schuh, der die Frauen ins Schwärmen und die Männer ins Schwitzen bringt. Das Design Museum in London würdigt den Schuhdesigner des Jahrhunderts in einer Ausstellung.

Ikone: Zur 20-jährigen Karriere Louboutins veranstaltet das Design Museum eine Retrospektive.
Ikone: Zur 20-jährigen Karriere Louboutins veranstaltet das Design Museum eine Retrospektive.
Reuters
Der Franzose Christian Louboutin steht für extravagantes, ...
Der Franzose Christian Louboutin steht für extravagantes, ...
Reuters
Burlesque Eröffnung der Ausstellung: Christian Louboutin inmitten der Tänzerinnen des angesehenen Pariser Cabarets Crazy Horse.
Burlesque Eröffnung der Ausstellung: Christian Louboutin inmitten der Tänzerinnen des angesehenen Pariser Cabarets Crazy Horse.
Stefan Wermuth, Reuters
1 / 10

Wer die Frauen auf 13 cm gehen lässt, der muss sie lieben. Denn 13 cm sind mehr als ein Absatz, es ist ein Podest, auf das Louboutin die Frauen hebt. Inspiriert von den Revuetänzerinnen der Pariser Varietés, schmücken die extravaganten und originellen Modelle Christian Louboutins seit Anfang der Neunzigerjahre die Füsse der Frauen.

Das Markenzeichen seiner Schuhe: die blutroten Sohlen. Sie sind ebenso eine Referenz an die Showgirls wie das häufig verwendete Lack und Leder. Die roten Fingernägel seiner Mitarbeiterin sollen ihn zu diesem «flirtiven Effekt» inspiriert haben: Zum Abschied blitzt provokativ die rote Sohle auf.

Dem bekannten Schuhdesigner widmet das Design Museum in London noch bis zum 9. Juli eine Ausstellung. Neben aussergewöhnlichen Modellen ist dort auch der komplette Fertigungsprozess zu sehen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch