Zum Hauptinhalt springen

«Ein, zwei Wurst, paar Bier, und oho! Hast du beste Party»

Hüsnü Haydaroglu schreibt witzige Kolumnen in der «Basler Zeitung» und erscheint nun erstmals in der Promifibel «Who's who» am Rheinknie. Redaktion Tamedia hat mit dem sonst verschwiegenen Mann gesprochen.

Von Beruf Menschenfreund: Hüsnü Haydaroglu.
Von Beruf Menschenfreund: Hüsnü Haydaroglu.

Er ist Türke, heisst es, Mitarbeiter eines Callcenters, wohnhaft in Pratteln, aber wer der Mann im Pyjama mit Schnauz und Pilotenbrille wirklich ist, weiss niemand. Seit gut einem halben Jahr gibt Hüsnü seinen Lesern Rat, unberührt von den Zwängen des politisch Korrekten erklärt Hüsnü seinen Lesern, dass auch Männer manchmal ihre Periode haben oder dass Frauen sich mit unliebsamen Kolleginnen nicht prügeln sollten wegen der Schminke. Die Reaktionen der Leser auf solche Tipps reichen von «Beste Satire überhaupt» bis zu «Auf dem Boden des Bodensumpfes der Gosse angelangt» – womit Hüsnü nicht nur zu den mysteriösesten, sondern auch den umstrittensten neuen Kolumnisten gehören dürfte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.