Zum Hauptinhalt springen

Die «Stinkefinger-Affäre» erklärt

Hat Varoufakis den Mittelfinger ausgefahren? Spielt das eine Rolle? Wer ist der grosse Verlierer? Sieben Fragen, sieben Antworten.

Kleine Geste, grosse Wirkung: Giannis Varoufakis während seines umstrittenen Auftritts.
Kleine Geste, grosse Wirkung: Giannis Varoufakis während seines umstrittenen Auftritts.

1. Was ist passiert? Am Sonntag war der griechische Finanzminister Giannis Varoufakis bei Günther Jauchs ARD-Talkshow zugeschaltet. Der Titel der Sendung lautete: «Der Euro-Schreck stellt sich – Finanzminister Varoufakis». Jauch spielte ein Youtube-Video von einem Auftritt Varoufakis' bei einer Konferenz in Zagreb 2013 ein. Darin ist zusammen geschnitten zu sehen, wie Varoufakis über die Eurokrise referiert und den Mittelfinger ausstreckt und sagt: «Griechenland sollte einfach verkünden, dass es nicht zahlen kann...und Deutschland den Finger zeigen: ‹Jetzt könnt ihr dieses Problem allein lösen.›»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.