Zum Hauptinhalt springen

Der Anwalt, der Schulen verklagt

Matura nicht geschafft? Lehrabschluss verpatzt? Auftritt Didier Kipfer, der fast hundert Prüfungen angefochten hat.

Linus Schöpfer
Schüler des Gymnasiums Solothurn während einer Mathematikprüfung. Foto: Keystone
Schüler des Gymnasiums Solothurn während einer Mathematikprüfung. Foto: Keystone

Ein weisses Hemd, ein exakter Scheitel und ein Zeigefinger, der sich streckt und lang wird wie ein Satz auf Juristendeutsch. «Die Schule», erklärt Didier Kipfer mit ausgefahrenem Zeigefinger, «muss wie jede andere staatliche Behörde auf ihr Handeln überprüft werden können.»

Wenn in der Steuerbehörde, im Verkehrsamt oder bei der Polizei ein Fehler passiere, dann leuchte es jedem ein, dass dieser aufgedeckt werden soll. Warum nicht auch in der Schule? Die reine juristische Lehre, das ist bereits jetzt klar, hat der Zürcher Anwalt schon mal auf seiner Seite. Dennoch sagt Kipfer: «Dieses Schulthema ist schon ziemlich undankbar.» Wenn er – zum Beispiel – über gleiche Löhne für Frauen und Männer reden müsste, sagt Kipfer, wäre das eine deutlich angenehmere Angelegenheit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen