Aus welchem Videoclip stammt dieser Ausschnitt?

Wir präsentieren jede Woche einen Kulturschnipsel. Erkennen Sie, was dahintersteckt?

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Mit Kultur lässt sich gut angeben – auch wenn man ein Werk oder einen Künstler gar nicht richtig kennt. Wir drehen den Spiess um: Erkennen Sie anhand des Schnipsels, um welchen Text, Film, Song oder welches Kunstwerk es sich handelt?

via GIPHY

Vorschläge bitte unten in der Kommentarspalte eintragen. Um den Rätselspass zu bewahren, schalten wir die Antworten erst in ein paar Tagen online. Die Lösung wird jeweils nach einer Woche mit der neuen Aufgabe zusammen bekannt gegeben.

Die Lösung der letzten Woche: Der Ausschnitt stammt aus dem Gemälde «Der Wanderer über dem Nebelmeer» von Caspar David Friedrich. Er hat es 1818 gemalt. Der deutsche Maler, Zeichner und Grafiker gilt als einer der wichtigsten Künstler der Romantik.

«Der Wanderer über dem Nebelmeer» von Caspar David Friedrich. Bild: Wikimedia Commons

Das Bild zeigt, was Friedrich als einer der ersten gewagt und ausgiebig praktiziert hat: Figuren von hinten zu zeigen, sogenannte «Rückenfiguren» – und das in der Landschaftsmalerei. Und doch: Auch für Friedrichs Werk ist der Wanderer eher ungewöhnlich, da er nicht wie Rückenfiguren in anderen seiner Werke kleiner oder am Rand gemalt sind. Der Wanderer steht mitten im Bild, gross.

Doch genau dadurch ist das Bild zum «Identifikationsbild» geworden. Der Wanderer versperrt nicht etwa das Panorama, sondern der Betrachter lernt ein neues Sehen. Er möchte das sehen, was der Wanderer sieht. Er identifiziert sich mit ihm. Zusammen mit dem Wanderer blickt der Betrachter so auf das Elbsandsteingebirge zwischen Nebelschwaden.

Das Bild gilt bis heute als Inbegriff der Romantik. Zurzeit hängt es in Berlin, für eine Ausstellung zum Thema «Wanderlust». Ende September kehrt es aber wieder dorthin zurück, wo es seit 1970 hing: in die Hamburger Kunsthalle.

(Tages-Anzeiger)

Erstellt: 05.06.2018, 14:48 Uhr

Artikel zum Thema

Aus welchem Gemälde stammt dieser Ausschnitt?

Wir präsentieren jede Woche einen Kulturschnipsel. Erkennen Sie, was dahintersteckt? Mehr...

Aus welcher Oper stammt dieser Ausschnitt?

Wir präsentieren jede Woche einen Kulturschnipsel. Erkennen Sie, was dahintersteckt? Mehr...

Aus welcher Performance stammt dieser Ausschnitt?

Wir präsentieren jede Woche einen Kulturschnipsel. Erkennen Sie, was dahintersteckt? Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Newsletter

Jeden Morgen. Montag bis Samstag.

Die besten Beiträge aus der «Bund»-Redaktion. Jetzt den neuen kostenlosen Newsletter entdecken!

Kommentare

Blogs

Zum Runden Leder Erfolgstrainer im Leutschenbach
KulturStattBern Altenbergsteg

Abo

Das digitale Monatsabo für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital ohne Einschränkungen. Für nur CHF 32.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Symbole der Hoffnung: 1'500 Tauben wurden vom englischen Künstler Duke Riley mit LED-Lichtern bestückt und bei Thamesmead in den Nachthimmel befreit. Sie symbolisieren die Brieftauben des Ersten Weltkrieges. (20. Juni 2018)
(Bild: John Stillwell/AP Photo) Mehr...