ABO+

Theoriestunde im Weihnachtsmärchen

Es taut im Berner Stadttheater: «Cengalo, der Gletscherfloh» von Franz Hohler befasst sich mit dem Klimawandel. Doch das Märchen, inszeniert von Meret Matter, bleibt zu theoretisch.

Die Gletscherflohfamilie bekommt Besuch aus Fidschi: Szene aus «Cengalo, der Gletscherfloh» am Berner Stadttheater.

Die Gletscherflohfamilie bekommt Besuch aus Fidschi: Szene aus «Cengalo, der Gletscherfloh» am Berner Stadttheater.

Lena Rittmeyer@LaRittmeyer

Ein Theaterstück über den Klimawandel? Schwieriges Unterfangen. Man kann zumindest nicht behaupten, dass die Theaterhäuser im deutschsprachigen Raum bisher besonders warm geworden wären mit dem Thema. Dabei will sich doch gerade das Theater immer an den drängendsten Fragen der Gegenwart reiben. Ist der Stoff diesmal vielleicht einfach zu kompliziert, zu abstrakt, zu gross für die Bühne?

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...