Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Philosoph erhält den Friedrich-Nietzsche-Preis

Andreas Urs Sommer nimmt den mit 15'000 Euro dotierten Preis als Auszeichnung für sein Lebenswerk entgegen, wie das Kultusministerium von Sachsen-Anhalt heute mitteilte.

Nimmt den Preis am kommenden Samstag entgegen: Philosoph Sommer.
Nimmt den Preis am kommenden Samstag entgegen: Philosoph Sommer.

Sommer habe es geschafft, eine als elitär eingestufte Disziplin wie die Philosophie verständlich und zugänglich zu machen, hiess es zur Begründung. Der 40-Jährige ist Vorsitzender der Friedrich-Nietzsche-Stiftung Naumburg.

Der Professor ist zudem an der Heidelberger Akademie der Wissenschaften tätig. Der Preis des Landes Sachsen-Anhalt wird seit 1996 jährlich wechselnd als Friedrich-Nietzsche-Preis, Wilhelm-Müller-Preis oder Förderpreis für Literatur verliehen. Sommer nimmt den Preis am 13. Oktober in Naumburg entgegen.

Nietzsche (1844-1900) wurde in Röcken bei Weissenfels geboren, er zog später nach Naumburg. Seine letzte Ruhe fand der Philosoph in seinem Geburtsort, wohin es bis heute Nietzsche-Anhänger zur Gedenkstätte zieht. Ausserdem gibt es im nahen Naumburg ein Nietzsche-Dokumentationszentrum.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch