In vino veritas

Wieso ein bekannter Schweizer Schriftsteller plötzlich «elegant, verführerisch und feminin» ist.

hero image

Peter Bichsel und Rotwein – eine lebenslange Liaison. Die Fotos vom Dichter in seiner Stammbeiz Kreuz in Solothurn, der Körper etwas eingesunken, Rundbrille, Veston, Uhrkette und davor auf dem Tisch das Zweierli oder auch Halbeli, sind ikonisch geworden.

Jetzt gibt es gar einen Rotwein, der nach Bichsel benannt ist. Der Rioja Aurum Peter Bichsel 2011 wurde vom Dichter selbstverständlich degustiert und für gut befunden und findet sich im Sortiment des Zürcher Weinhändlers Philipp Schwander, dessen Selection Schwander übrigens Hauptsponsorin der Solothurner Literaturtage ist.

All das hat viel mit einem anderen Autor zu tun, der ebenfalls ein Mann des Weines ist. Schwanders Geschäftspartner Felix Kauf, Theaterautor, kennt Bichsel seit gut 20 Jahren und kam auf die Idee, diesem zum 80. einen Wein zu widmen. An dieser Stelle möchte man Bichsel zuprosten. Wobei… der Geburtstag war im März, ist also schon vorbei. Stossen wir deshalb auf die Solothurner Literaturtage an, die nächste Woche stattfinden.

Dann werden wir im Kreuz genau beobachten, was sich der Schriftsteller ins Halbeli giessen lässt. Denn wie man hört, liebt Sozialist Peter Bichsel einfache, süffige Weine. Doch der Aurum ist laut Katalog «elegant, verführerisch und feminin». Nun, immerhin ist der Preis mit 13.40 Franken kameradschaftlich.

tow/phz

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt