Zum Hauptinhalt springen

«Ich bin ein König ohne Reich»

Der Berner Dichter und Performancekünstler Jürg Halter liest beim Ingeborg-Bachmann-Wettlesen in Klagenfurt. Seinen Text hält er «objektiv für einen Knaller».

«Lieber herzhaft arrogant, als falsch bescheiden»: Jürg Halter liest beim Ingeborg-Bachmann-Wettlesen in Klagenfurt.
«Lieber herzhaft arrogant, als falsch bescheiden»: Jürg Halter liest beim Ingeborg-Bachmann-Wettlesen in Klagenfurt.
zvg

Warum tun Sie sich als gestandener Autor und gefeierter Dichter den Gang nach Klagenfurt überhaupt an?

Ich habe nichts zu verlieren. Mein Text spricht für sich. Ich halte ihn objektiv für einen Knaller, ob er nun verstanden wird oder nicht. Oder sollte ich sagen, meine Mutter hat mich angemeldet?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.