Zum Hauptinhalt springen

Geheimnisse einer blutigen Epoche

Roberto Cotroneo hat einen ambitionierten Roman über die bleiernen Jahre des italienischen Terrorismus geschrieben.

Fragen ohne eindeutige Antworten: Der italienische Autor Roberto Cotroneo.
Fragen ohne eindeutige Antworten: Der italienische Autor Roberto Cotroneo.

1978 wurde der italienische Christdemokrat und langjährige Ministerpräsident Aldo Moro von den Roten Brigaden entführt und nach 55-tägiger Gefangenschaft ermordet. Roberto Cotroneo war damals ein siebzehnjähriger Gymnasiast. Nun hat der Schriftsteller und Journalist einen Roman geschrieben, der in jene Zeit zurückführt. «Die Jahre aus Blei» heisst er auf Deutsch: Gemeint ist die Zeit zwischen den späten 60er- und den frühen 80er-Jahren, als Italien durch eine Reihe blutiger Anschläge destabilisiert wurde – Anschläge, deren Opfer oft zufällig gewählt wurden mit der Absicht, die Bevölkerung zu verunsichern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.