Die Zukunft sitzt im Zellkern

Paul Wittwers neuer Krimi dreht sich um Machenschaften in der Anti-Aging-Forschung – und um das Potenzial des Nacktmulls.

Halb Bern ist in «Bestzeller» im Visier des Fahnders, und auch im Käfiggässchen passiert einiges – selbst in der Kanalisation.

Halb Bern ist in «Bestzeller» im Visier des Fahnders, und auch im Käfiggässchen passiert einiges – selbst in der Kanalisation.

(Bild: Franziska Rothenbühler)

Ist der Burgdorfer Arzt Paul Wittwer hellseherisch begabt oder einfach vom Zufall begünstigt? Denn im Prolog zu seinem neuen Krimi spricht er vom sommerlichen Jahrhunderthoch, das Bern einheizt. Doch wer glaubt, sein Buch «Bestzeller» eigne sich für den dösenden Badegast, irrt sich. Der halb schläfrige Zustand ist eine schlechte Voraussetzung für die Lektüre dieser verzwickten Geschichte; vielmehr ist hellwache Aufmerksamkeit gefragt, um all den Windungen zu folgen. Aber Lesestunden voller Spannung für Wittwers Fan­gemeinde sind garantiert.

Der Bund

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...