Zum Hauptinhalt springen

Die Frankfurter sollen nach Köln

Der finanziell angeschlagene Eichborn-Verlag kann womöglich doch noch gerettet werden: Bastei Lübbe will die Frankfurter übernehmen.

Weg vom Main, hin zum Rhein: Der aktuelle Sitz des Eichborn-Verlags an der Frankfurter Kaiserstrasse.
Weg vom Main, hin zum Rhein: Der aktuelle Sitz des Eichborn-Verlags an der Frankfurter Kaiserstrasse.
Keystone

Der Kölner Verlag Bastei Lübbe habe ein konkretes Kaufangebot abgegeben, sagte Eichborn-Insolvenzverwalter Holger Lessing am Mittwoch auf Anfrage der Nachrichtenagentur dapd.

Demnach soll der Frankfurter Verlag nach Köln umziehen. In der kommenden Woche wolle Bastei Lübbe mit den noch gut 20 Mitarbeitern von Eichborn wegen einer möglichen Weiterbeschäftigung am neuen Standort verhandeln.

Kein Interesse habe Bastei Lübbe an der «Anderen Bibliothek» des Eichborn-Verlags, weswegen diese Sparte separat veräussert werden soll. Noch Ende September hatte Lessing das Aus für Eichborn zum kommenden Juni verkündet.

SDA/net

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch