Der Vater von Paddington ist tot

Mit «A Bear Called Paddington» schuf er 1958 ein Kultbuch. Nun ist der britische Autor Michael Bond mit 91 Jahren gestorben.

  • loading indicator

Der Kinderbuchautor Michael Bond ist tot. Der Schöpfer von Paddington Bär starb am Dienstag im Alter von 91 Jahren nach kurzer Krankheit, wie sein Verlag Harper Collins mitteilte.

1958 veröffentlichte Bond sein erstes Buch über den Marmelade liebenden Bären aus Peru, «A Bear Called Paddington». Die Geschichte der Familie Brown, die am Londoner Bahnhof Paddington einen Bären findet und aufnimmt, wurde ein Erfolg. Die zwölf Bücher über Paddington wurden in mehr als 30 Sprachen übersetzt und millionenfach verkauft. Bond schrieb bis ins hohe Alter stets neue Geschichten; die letzte, «Paddington’s Finest Hour», erschien im April dieses Jahres.

«Paddington wird weiterleben»

2014 wurden die Abenteuer des Bären für die Leinwand verfilmt. Ben Whishaw lieh Paddington seine Stimme, mit dabei war auch Nicole Kidman. Neben den Kinderbuchklassikern schrieb Bond auch 15 Kriminalromane um den Detektiv und Gastrokritiker Pamplemousse und seinen Hund Pommes frites.

«Der Tod hat uns sehr getroffen», sagte Bonds Tochter Karen Jankel gegenüber dem «Guardian». «Aber es ist wunderschön, dass Paddington und diese Bücher als sein Erbe weiterleben.»

kpn

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt