Zum Hauptinhalt springen

Das Ich als Wicht

«Nils Holgersson» erschien zum ersten Mal in ungekürzter und ungebändigter Übersetzung. Ein fantastisches und gesellschaftskritisches Buch, das den Leser in die eigene Kindheit reisen lässt.

In Selma Lagerlöfs Geschichte träumen die schwedischen Inseln davon, zu Schmetterlingen zu werden. Foto: Johner Images, Alamy
In Selma Lagerlöfs Geschichte träumen die schwedischen Inseln davon, zu Schmetterlingen zu werden. Foto: Johner Images, Alamy

Vielleicht sehnen wir uns ja selbst nach ihr, der Ohrfeige, die uns aus unserem Leben hinausreisst, hinaus in eine neue Welt, wie ihn, den kleinen Nils. Gerade noch sass er da, gelangweilt über dem Evangelium, das er lesen soll, während die Eltern in die Kirche gehen. Eigentlich möchte er, wild und faul, wie er ist, lieber die Gänse jagen, die Kühe plagen, doch da plötzlich steigt aus der Truhe der Mutter ein kleines Wesen, das er mit dem Kescher einfängt wie einen Fisch. Da klatscht aus dem Nichts eine Ohrfeige – zur Strafe? Denkt man zuerst. Und merkt dann: zur Befreiung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.