Zum Hauptinhalt springen

Botanik und Poetik

Das Herbarium der Schriftstellerin Helen Meier, das sich im Schweizerischen Literaturarchiv befindet, gibt auch Aufschluss über ihre Schreibweise.

Das Herbar, das die 18-jährige Helen Meier 1947 am Lehrerseminar anfertigte.
Das Herbar, das die 18-jährige Helen Meier 1947 am Lehrerseminar anfertigte.
Simon Schmid (Nationalbibliothek)

Vermutlich finden sich noch in einigen Schweizer Stuben Herbarien, die als Kind in der Schule angefertigt wurden: in die Natur gehen, Pflanzen sammeln, trocknen, pressen, einkleben. Ein solches Pflanzenbuch findet sich auch im Archiv der Schriftstellerin Helen Meier.

Auf dem übergrossen Heft, das mit einem schlichten bräunlichen Umschlag umgeben ist, steht rot umrandet «Botanische Arbeit»; auf der ersten Seite ist in kleinen Lettern «1947» ergänzt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.