Was auf uns zukommt

Fantastische Humanoide, Cyborgs und Horrorwelten: Die Buchhandlung Stauffacher zeigt Plakate namhafter Berner Grafiker.

Begegnung, die man sich lieber nicht real vorstellt: Cyborg von Pedä Siegrist.

Begegnung, die man sich lieber nicht real vorstellt: Cyborg von Pedä Siegrist.

(Bild: zvg)

Finstere Visionen entstehen nicht nur in hellen Köpfen. Beim gemeinen Volk nisten sie sich oft in den Albträumen ein, bevölkern Angstfantasien oder gären in Gedankenkellern, bevor sie auftauchen, um uns das Fürchten zu lernen. Eine Reihe namhafter Berner Grafiker und Illustratoren hat sich mit dem Thema Science-Fiction in Büchern und Filmen bildnerisch auseinandergesetzt.

Nun wissen wir, was auf uns zukommt. Furchtlose können die fantastischen Humanoiden, Cyborgs und Horrorwelten von Black Yard, Efentwell!, Rodja Galli, Benjamin Güdel, Michael Raaflaub, Michael Weber, Pedä Siegrist und dem Büro Destruct im Untergeschoss des Stauffacher entdecken. Keine Angst, finster ist es da nicht. Die Plakatausstellung ist gut ausgeleuchtet.

Buchhandlung Stauffacher Bern
im 1. UG West. Bis 17. Juni.

mks

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...