Ungekünstelt wirksam

Durch Plakate und Buchumschläge wurden die Werke des Malers Kurt Wirth einer breiten Öffentlichkeit bekannt.

Aus dem vielfältigen Fundus von Kurt Wirth: Ein Plakat für das Berner Symphonieorchester.

Aus dem vielfältigen Fundus von Kurt Wirth: Ein Plakat für das Berner Symphonieorchester.

(Bild: zvg)

Am 12. September könnte der Maler, Zeichner und Grafiker Kurt Wirth seinen 100. Geburtstag feiern. Ein guter Grund, den Künstler und Plakatgestalter neu zu entdecken, denn Wirth, der 1937 in Bern ein eigenes Atelier eröffnete, gehört zu den führenden Persönlichkeiten der Schweizer Grafik des 20. Jahrhunderts. Es fange alles an mit einem leeren weissen Papier, hat Kurt Wirth einmal über die Gestaltung von Buchumschlägen geschrieben. Das Understatement zieht sich durch sein ganzes Schaffen: Egal, ob Wirth im Auftrag von Swissair, SBB, PTT oder dem Berner Symphonieorchester Ideen kreierte, seine Plakate sind von eindringlicher Einfachheit, aber nie simpel – ihre Botschaften ungekünstelt und wirksam.

Galerie Kornhausforum Vernissage: Di, 22. 8., 19 Uhr im 2. Obergeschoss. Die Ausstellung dauert bis 7. Oktober.

Der Bund

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt